Der Freundeskreis der Una Voce e.V. - Herausgeber der Zeitschrift EINSICHT – wurde 1966 in München zur Bewahrung des kath. Glaubens gegründet, als sich immer klarer herausstellte, daß die durch die Beschlüsse des II. Vatikanums eingeleiteten sogenannten Reformen in Wahrheit als Revolution zu bewerten sind... eine Revolution „von oben“ mit dem Ziel, die durch Christus geoffenbarte Heilswahrheit zu verraten und die Kirche ihres absoluten Charakters als einzig wahre Hüterin und Verkünderin dieser Wahrheit und als Verwalterin der von Christus gestifteten Gnadenmittel zu berauben. Dagegen hat sich weltweit Widerstand formiert, wenn auch nur allmählich. In der EINSICHT, die seit 1971 erscheint, bemühen sich Mitarbeiter des Freundeskreis der Una Voce und weitere Autoren – Priester und Laien –, diesen Sachverhalt zu dokumentieren und theologisch zu analysieren, indem sie die neuen Konzepte mit der authentischen Lehre der Kirche konfrontieren. Darüber hinaus versuchen sie seit über 30 Jahren, zum einen den Gläubigen in der sich stetig vergrößernden Diaspora-Situation pastorale Hilfen anzubieten und zum anderen Auswege aus die-

ser kirchlichen Krise aufzuzeigen, die inzwischen auch unsere Gesellschaft erreicht und die allgemeine geistig-moralische Misere nur noch verstärkt hat.

Im Namen des Freundeskreis der Una Voce e.V.

Eberhard Heller